Peißnitzhaus – wir bauen auf…

Das Peißnitzhaus hat eine bewegte Geschichte vorzuweisen. So wurde es Ende des 19. Jahrhundert gebaut, um als Erholungsstätte für die Bevölkerung zu dienen. Nachdem es zwischenzeitlich als Gaststätte und danach als Erholungsheim für Tuberkulose-kranke Kinder genutzt wurde, übernahm es bereits 1934 die Hitlerjugend. Nach 1945 wurde aus dem Peißnitzhaus die „„Schulgemeinschaft auf der Peißnitz“, in der Jugendliche unterstützt wurden, die selbst oder deren Eltern Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft geworden waren. 1950 wurde das Peißnitzhaus zum ersten Bezirkspionierhaus der DDR. Nach 1989 wurde das Gebäude und die umliegenden Anlagen nur noch sporadisch genutzt und Investitionen in die Instandhaltung versäumt – das Haus verfiel langsam vor sich hin.
Seit der Gründung des Vereins „Peißnitzhaus e.V.“ 2003 hat sich einiges geändert!
Es gibt nicht nur den Willen dieses Haus zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen – sondern auch viele Menschen die mit anpacken, mitgestalten und somit das Gelände und die Idee eines Hauses für alle wiederbeleben.

Ziel des Vereins ist es, einen generationsübergreifenden Ort des Voneinanderlernens zu schaffen. In das Haus sollen nach der Sanierung eine Spiel- und Erlebniswelt für jung bis reif, eine integrativ betriebene Gaststätte mit Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten für behinderte und nicht-behinderte Menschen, sowie Übernachtungsmöglichkeiten für Fahrradtouristen, Wanderer, Pilger und Falken einziehen.

Um das zu stemmen, helfen viele Hände mit, indem
… Menschen im Gartenlokal mithelfen
… Menschen an der Renovierung aktiv oder finanziell mitwirken
… Menschen das kulturelle Programm bereichern
und so Handgriff, um Handgriff, Euro um Euro an einem Haus von und für alle bauen.

Am ersten Samstag im Juni haben wir Falken gemeinsam mit den Jusos Dessau unseren kleinen Beitrag geleistet und die Farbe an den Kolonanden, heißt so viel wie Bretter, entfernt, Teppiche ausgeklopft und Requisiten aussortiert. Neben dem Spaß sich dreckig zu machen und Sachen –erlaubt- kaputtzumachen, haben wir interessante Menschen getroffen und viel voneinander gelernt ;)

Nächster Arbeitseinsatz:
Samstag, 02. Juli ab 10 Uhr Treffpunkt: Peißnitzhaus

Unterstützung durch Konsum:
Das Gartenlokal hat bei schönem Wetter in der Woche ab 12 Uhr und am Wochenende ab 10 Uhr geöffnet. Und bietet neben Regionalen auch Speisen für Vegetarier und Allergiker an. Auch wenn mensch keinen Hunger hat, ist’s ´n netter Ort zum sich treffen, quatschen und Fassbrause trinken…

Weitere Informationen unter:
- http://www.peissnitzhaus.de/
- http://de.wikipedia.org/wiki/Pei%C3%9Fnitzhaus