Ohne Angst auf Demo!

Stoppt Polizeigewalt
Am vergangenen Dienstag, 07.08.12, bei den Protesten gegen die NPD-Deutschlandfahrt wurden zwei friedliche Demonstraten durch Polizeigewalt teilweise schwer verletzt!

Die Falken Halle sind solidarisch mit den Betroffenen und wünschen ihnen gute Genesung!
Die Aufgabe der Polizei ist es die Bürger_innen zu schützen, dass die Landesbereitschaftspolizei aus Magdeburg so agiert ist völlig unverständlich und in bei der friedlichen Protestaktion in Halle nicht nachvollziebar.

Wir bitten alle Falk_innen, die an der Ecke Waisenhausring/Kleine Brauhausstraße am 07.08 zwischen 16:00 und 17:30 Uhr etwas gesehen haben ein Gedächtnisprotokoll zu verfassen und an vernetzung [at] halle-gegen-rechts.de zu schicken.

Wir Falken wollen unsere Meinung angstfrei äußern, deshalb fordern wir Politik und Staatsanwaltschaft auf diese Übergriffe lückenlos zu verfolgen und endlich eine Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte auch in geschlossenen Einheiten einzuführen.

Weitere Informationen unter:
www.halle-gegen-rechts.de