RADIKALE KÜRZUNGEN IN DER JUGENDARBEIT

nein zu kuerzungen

RADIKALE KÜRZUNGEN IN DER JUGENDARBEIT
haben den Rubikon überschritten!
AUFSTEHEN! LAUT WERDEN! EINMISCHEN!

Die Katze ist aus dem Sack! In den aktuellen Haushaltsdebatten, nehmen die Vorhaben und Kürzungspläne auch für den sozialen Bereich, konkret die kommunale Kinder- und Jugendarbeit Gestalt an. In einem Pressebericht der Mitteldeutschen Zeitung vom 29.05. ist es nun nachzulesen. 2014 1 Millionen weniger für Fachkräfteprogramm und Jugendpauschale, ab 2015 werden beide Förderprogramme komplett gestrichen, was dann eine Kürzung in der Jugendarbeit in Höhe von ca. 6 Millionen Euro bedeuten würde.
Die so genannte Konsolidierungspolitik, auch Austeritätspolitik wird somit das Hauptstandbein der Kommunalen Jugendförderung mit einer heißen Schere durchschneiden.
Das Perfide an der Situation ist, dass beide Förderprogramme mit Wohlwollen der SPD und CDU Landtagsfraktionen und des Sozialministers demnächst im KJHG LSA, Ausführungsgesetz des Landes zum Kinder- und Jugendhilfegesetzes des Bundes, verankert werden sollten, um einen gewissen Rechtsstatus und Sicherheit für vom Land subventionierte Jugendarbeit in den Kommunen aufzubauen. Noch viel verrückter ist es zu wissen, das wir Jugendverbände gerade begonnen haben mit dem Sozialminister ein jugendpolitisches Programm für das Land Sachsen-Anhalt zu erarbeiten! Jugendpolitik ohne Strukturen, Verbände, Träger die sie nach Aussen tragen würden??Das war wohl nichts.
Nun heisst es Wiederstand organisieren und innerhalb des Übergreifenden Spardiskurses die Jugendarbeit nicht untergehen zu lassen.! Erster Aufschlag 12.06. Beteiligung an der Demon zu den Hochschulkürzungen. Weitere Schritte folgen…. Samthandschuhe ? Fehlanzeige! Diesen Angriff auf unsere Strukturen werden wir nicht hinnehmen!!!

WIR RUFEN ALLE ORGANISATIONEN, VERBÄNDE, GRUPPEN, KINDER- und JUGENDLICHE und ELTERN und und und zur ALLGEMEINEN MOBILISIERUNG; zu PROTEST, WUT, KRITIK und ZUM LAUT WERDEN AUF!!!

LIKED, TEILT, und Verteilt was das ZEUG HÄLT!!!
SOLIDARITY NOW!!!

Pressemitteilung MZ 29.05.2013:
http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/sparkurs-in-sachsen-anhalt-neue-proteste-und-neue-kuerzungen,20641266,22901442.html

Pressemitteilung des Kinder- und Jugenrings Sachsen-Anhalt e.V.:
http://kjr-lsa.de/ger/news/kjr_pm/PM_30052013_Kuerzungen_Kinder-_und_Jugendfoerderung.pdf